Prinzentreffen 2011 - RheinBergMark

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Prinzentreffen 2011 
auf Schloss Burg in Solingen


Am 13 Januar 2011 begrüßte die Präsidentin des Verbandes Rheinisch-Bergisch-Märkischer Karnevalsgesellschaften e.V., Ingrid Kliewer, den Präsidenten des Bundes Deutscher Karneval e.V., Volker Wagner und in Vertretung des Oberbürgermeisters der Stadt Solingen,    den Bezirksvorsteher von Burg/Höhscheid, Herrn Paul Westeppe, in Schloss Burg zum Prinzentreffen des Verbandes. 
Erstmalig trafen sich die Karnevalisten in einer Burg, die in früheren Jahrhunderten den Grafen, den Fürsten und Landesherren vorbehalten war. Herr Westeppe erinnerte in seiner Begrüßung daran, wenn es die Grafen Berg nicht zum Dorf an der Düssel gezogen hätte, wäre heute dieser kleine Ort Burg die Hauptstadt des Landes NRW und dieser Raum der Regierungssitz. Volker Wagner erinnerte in seiner Begrüßung an die Aufgaben der Karnevalisten. Karneval ist Brauchtum, ein Brauchtum das in seiner Eigenart und Volkstümlichkeit nicht ständig verändert und erneuert werden darf.
Die Prinzenpaare mit ihren Lieblichkeiten, ihren Adjudanten und Prinzenführern waren voll des Lobes über das unvergessene Treffen in diesen alten Gemäuern. Am weitesten waren wieder die Karnevalisten aus Hannover mit dem Prinzen – Hofstaat angereist.
Volker Wagner schmückte Ingrid Kliewer mit dem Präsidentenorden des Bundes Deutscher Karneval aus und betonte, dass er sich an diesen schönen Abend gerne erinnern werde. Der Vorgänger der Präsidentin, der Ehrenpräsident Gerd Pohlmann, bedankte sich im Namen des RBM Vorstand bei Ingrid für diesen gelungen Abend, der in seiner Durchführung nicht einmalig bleiben sollte .
Es ist schwer aus der Vielzahl der Prinzenpaare und Ehrengäste einzelne Karnevalisten aufzuführen, darum verzichten wir und bleiben bei Bildern die die Vielzahl der Gäste und das prachtvolle Ambiente an diesem Abend erinnert. Es trat kein Karnevalist den Heimweg an, ohne daran zu erinnern, dass er beim nächsten Prinzentreffen in Schloss Burg wieder dabei sein möchte. Der Verband RBM sagt allen Beteiligten ein herzliches   
„ DANKE “
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü